Expedia - Winter Sale 160x600 19.12.14-28.02.15
Fernweh.com
Last Minute Pauschal Flüge Hotels Frühbucher

City Guides für die Metropolen weltweit
 

London - Sehenswürdigkeiten

Über London Stadtüberblick | Die Stadt in Zahlen | Stadtverkehr | Wirtschaftsprofil | Kostenbeispiele
Kontakt Kontaktadressen, Touristen Information
Stadtbesichtigung Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten | Weitere Sehenswürdigkeiten | Stadtbesichtigung | Stadtrundfahrten | Ausflüge
Unterwegs in der Stadt Veranstaltungen | Restaurants | Nachtleben | Einkaufen | Kultur | Sport
Anreise Flugzeug | Flughafen Infos | Bahn | Strasse

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten

London Eye
Das London Eye- Riesenrad ragt 135 m in den Himmel, genau im Herzen von London, und ist eine der beliebtesten Attraktionen der Stadt, die man keinesfalls verpassen sollte. Von hier kommt man in den Genuss eines unvergleichlichen Ausblicks auf die Stadt, der besonders abends sehr eindrucksvoll ist. Die Sicht kann bis zu 40 km reichen. Eine Fahrt entspricht einer Umdrehung des Riesenrads und dauert rund 30 Minuten. Das London Eye ist das größte Riesenrad Europas. Im Jahr 2006 wurde es als das größte Riesenrad der Welt von einem chinesischen Riesenrad in Nanchang abgelöst.

Jubilee Gardens, South Bank, SE1
Tel: (08 70) 500 06 00 (für Reservierungen).
Internet: www.londoneye.com
Öffnungszeiten: Täglich 10.00-20.00 Uhr (Okt.-März); täglich 10.00-21.00 Uhr (April); So-Do 10.00-21.00 Uhr, Fr-Sa 10.00-21.30 Uhr (Mai-Juni); täglich 10.00-21.30 Uhr (Juli-Aug.); täglich 10.00-21.00 Uhr (Sept.).
Mit Eintrittsgebühr.

Tate Gallery of Modern Art und Bankside
Die Tate Modern- Galerie wurde im Jahr 2000 eröffnet. Dieses 130 Millionen Pfund teure Projekt ist ein gelungenes Beispiel an moderner Stadterneuerung, wobei ein unbenutztes Kraftwerk am Südufer der Themse in einen avantgardistischen Tempel der Kunst des 20. Jahrhunderts umgewandelt wurde. Die Dauerausstellung beinhaltet einen Großteil der modernen Kunstsammlung der ursprünglichen Tate Gallery und ist nicht chronologisch, sondern nach Themen geordnet; zu den Werken gehören wichtige Arbeiten von Matisse, Picasso und Warhol sowie zeitgenössische Werke. Bis 2012 wird der Publikumsmagnet durch einen futuristischen Backsteinanbau, die Tate Modern 2 ( TM2 ), um 60 % Ausstellungsfläche erweitert.

Über die Millennium Bridge gelangen Fußgänger von der St Paul’s Cathedral zur Tate Modern Gallery . Die kulturelle Belebung der Bankside geht auf das goldene Zeitalter dieser Gegend zurück, als sie das Zentrum der elisabethanischen Theaterszene war. Shakespeares Stücke wurden hier ursprünglich im Globe Theatre aufgeführt und können heute im wunderschön nachgebauten Globe Theatre & Exhibition gesehen werden. Das dem Theater angeschlossene Museum informiert über die Theater- und Bühnengeschichte der Shakespeare-Zeit. Zu den anderen Attraktionen der Gegend gehören Vinopolis , Bankside (Tel: (08 70) 444 47 77), wo dem Wein auf interaktive Weise gehuldigt wird, und die am Dock St. Mary Overie liegende Golden Hinde (Tel: (020) 74 03 01 23), eine Reproduktion von Sir Francis Drakes Flaggschiff aus dem 16. Jahrhundert. Southwark Cathedral (Tel: (020) 74 07 37 08) liegt am Rande des nahegelegenen Borough Market .

Bankside, SE1
Tel: (020) 78 87 80 00 (Infoline).
Internet: www.tate.org.uk
Öffnungszeiten: So-Do 10.00-18.00 Uhr, Fr-Sa 10.00-22.00 Uhr.
Kostenloser Eintritt (Spenden sind willkommen); mit Eintrittsgebühr für bestimmte Wechselaustellungen.

Globe Theatre & Exhibition
21 New Globe Walk, Bankside
Tel: (020) 79 02 14 00
Internet: www.shakespeares-globe.org

Palace of Westminster
Im Palace of Westminster befinden sich die Houses of Parliament , von denen ein Teil – der Big Ben – natürlich eines der berühmtesten Wahrzeichen der Stadt ist. Er ist nicht – wie viele glauben – der Turm, der sich majestätisch über der Themse erhebt, sondern genau genommen nur die riesige Glocke des Glockenturms St. Stephen , deren Glockenklang unverkennbar ist. Der älteste Teil des Gebäudes, Westminster Hall , ist 900 Jahre alt. Nachdem der Palast fast völlig durch einen Brand zerstört worden war, wurde der Rest im 19. Jahrhundert nach Entwürfen von Charles Barry im neo-gotischen Stil wieder aufgebaut. Gruppenführungen durch den Palast, u.a. durch die Royal Robing Rooms , das House of Lords und das House of Commons , müssen bei Keith Prowse Ticketing im Voraus gebucht werden. Besucher, die keine Briten sind, können nur während der Sommersaison (summer opening) an einer Führung teilnehmen. Um einer Parlamentstagung beisitzen zu können, muß man sich einer der Warteschlangen vor dem Palast anschließen (Okt. bis Juli).

Parliament Square, SW1
Tel: (0844) 209 03 81 (Keith Prowse Ticketing).
Internet: www.parliament.uk  oder www.keithprowse.com
Öffnungszeiten (summer opening): Mo-Sa 09.15-16.30 oder 13.15-16.30 Uhr (Zeitplan variiert).
Kostenloser Eintritt (Führungen mit Eintrittsgebühr).

Westminster Abbey
Auf der anderen Seite des Parliament Square liegt die Westminster Abtei – ein prächtiger gotischer Bau, in dem unzählige Mitglieder der Königsfamilie getauft, getraut, gekrönt und bestattet wurden. Im 11. Jahrhundert wurde sie unter Eduard dem Bekenner geweiht und über die nächsten vier Jahrhunderte im gotischen Stil weiter ausgebaut. Zu den Glanzlichtern gehören die Kapelle Heinrichs VII., Poets’ Corner und der Krönungsthron .

Parliament Square, SW1
Tel: (020) 72 22 51 52.
Internet: www.westminster-abbey.org
Öffnungszeiten: Mo-Sa 09.30-16.30 Uhr (Mi bis 19.00 Uhr) (Besichtigungen); So nur Gottesdienste.
Mit Eintrittsgebühr; Gottesdienste kostenlos.

Trafalgar Square
Der ehemalige Bürgermeister Ken Livingston setzte ein strenges Fütterungsverbot der vielen Tauben durch und reduzierte außerdem den Verkehr auf dem berühmten Platz, wodurch er als Sehenswürdigkeit noch attraktiver wurde. Gebieter über den Verkehr am Trafalgar Square ist Admiral Nelson. An der Nordseite des Platzes befindet sich eine der besten Galerien der Welt, die National Gallery , in der eine herausragende Sammlung westlicher Malerei aus dem 13. bis frühen 20. Jahrhundert untergebracht ist und regelmäßig Sonderausstellungen stattfinden. Ganz in der Nähe, im St Martin’s Place Nr. 2, WC2, kann man in der National Portrait Gallery die Konterfeis der Berühmten, Berüchtigten und Vergessenen des Landes in Öl, als Aquarell, in Marmor oder auf Fotografien bewundern. Im Ondaatje Wing befinden sich u.a. ein Hörsaal und ein Restaurant. Gegenüber der National Portrait Galerie befindet sich die schöne neo-klassizistische Kirche St Martin-in-the-Fields aus dem 18. Jahrhundert, in der regelmäßig Konzerte veranstaltet werden. In der Krypta ist ein Café untergebracht.

Trafalgar Square, WC2
Tel: (020) 77 47 28 85 (National Gallery), (020) 73 06 00 55 (National Portrait Gallery), (020) 77 66 11 00 (St Martin-in-the-Fields).
Internet: www.nationalgallery.org.uk oder www.npg.org.uk
Öffnungszeiten: Täglich 10.00-18.00 Uhr, Fr bis 21.00 Uhr (National Gallery); täglich 10.00-18.00 Uhr (Do und Fr bis 21.00 Uhr) (National Portrait Gallery).
Kostenloser Eintritt.

Buckingham Palace
Der Buckingham Palace zieht jedes Jahr Millionen von Touristen an. Diese kommen in Scharen, um das geschichtsträchtige, Jahrhunderte alte, königliche Schauspiel changing of the guards (Wachablösung) mitzuerleben (von April-Juli täglich um 11.30 Uhr, sonst jeden zweiten Tag) und wegen der seltenen Möglichkeit, die königliche Residenz von Innen sehen zu können. Das von John Nash und Edward Blore entworfene Gebäude wurde im 19. Jahrhundert um das Mauerwerk von Buckingham House gebaut, die Fassade wurde im Jahr 1913 hinzugefügt. Die State Rooms des Palastes, dazu gehört der Throne Room und die Picture Gallery , können im Sommer besichtigt werden. Die Queen's Gallery ist das ganze Jahr über geöffnet und beherbergt wechselnde Ausstellungen der königlichen Sammlung. Besucher können auch den 17 Hektar großen Garten besichtigen, der lange von der Öffentlichkeit abgeschirmt wurde.

Buckingham Palace Road, SW1
Tel: (020) 73 21 22 33; 77 66 73 00 (Buchungen mit Kreditkarte).
Internet:  www.royalcollection.org.uk
Öffnungszeiten: Täglich von 09.30-18.00 Uhr (letzter Einlass 15:45 Uhr; nur von Ende Juli bis Ende Sept.)
Mit Eintrittsgebühr.

Tower Hill
Der Tower of London , die berüchtigte königliche Festung am Tower Hill, wurde ab 1078 auf Veranlassung von Wilhelm dem Eroberer erbaut und blieb bis zur Mitte des 16. Jahrhunderts eine königliche Residenz. Heute sind hier die unbezahlbaren Kronjuwelen (Crown Juwels) und das königliche Waffenlager (Royal Armouries ) untergebracht. Die Geschichte des Towers gleicht einem Verzeichnis von Intrigen und Blutvergießen, denn viele berühmte Zeitgenossen, u.a. verschiedenste Mitglieder der Königsfamilie, wurden hier gefoltert und/oder hingerichtet. Es werden Führungen (eine Stunde lang) zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten angeboten. Die Tower Bridge – ein vorzügliches Beispiel viktorianischer Architektur und Bautechnik – spannt sich ganz in der Nähe über die Themse. Versteckt in den beiden neo-gotischen Türmen befindet sich ein hydraulischer Mechanismus, mit dem der mittlere Teil der Brücke angehoben wird, damit Schiffe passieren können. Besucher können in der Ausstellung Tower Bridge Experience mehr über die Brücke erfahren oder ganz einfach den hervorragenden Ausblick Richtung Canary Wharf und die Londoner City genießen. Auf der Nordostseite markiert der Hafen am St Katharine’s Dock den Anfang der Londoner Docklands, während in den Lagerhäusern südlich der Brücke das stilvolle Design Museum untergebracht ist.

Tower Hill, EC3
Tel: (020) 31 66 60 00 (Tower of London); (020) 74 03 37 61 (Tower Bridge); (020) 74 03 69 33 (Design Museum).
Internet:  www.hrp.org.uk oder www.towerbridge.org.uk  oder www.designmuseum.org
Öffnungszeiten: Tower of London: Di-Sa 09.00-17.30 Uhr, So-Mo 10.00-17.30 Uhr; Tower Bridge: Täglich 10.00-18.30 Uhr (April-Sept.); 09.30-18.00 Uhr (Okt.-März); Design Museum: Täglich 10.00-17.45 Uhr.
Mit Eintrittsgebühr.

St. Paul’s Cathedral
Die Kuppel von Sir Christopher Wrens Meisterwerk ist die drittgrößte der Welt und ein unverkennbaren Merkmale der Londoner Skyline. Das heutige Gebäude, das 1710 fertiggestellt wurde, steht auf dem Gelände einer früheren, noch größeren Kathedrale, die beim großen Brand von 1666 zerstört wurde. In der wegen ihrer hervorragenden Akustik benannten Flüstergalerie kann man einen genauen Blick auf die Fresken werfen, die das Innere der Kuppel schmücken und das Leben des Heiligen Paul darstellen. Führungen werden Mo-Sa durchgeführt.

Paternoster Square, EC4
Tel: (020) 72 46 83 57.
Internet: www.stpauls.co.uk  
Öffnungszeiten: Mo-Sa 07.30-17.00 Uhr und So 08.00-18.00 Uhr (Gottesdienste); Mo-Sa 08.30-16.00 Uhr, Galerien 09.30-16.15 Uhr (Besichtigungen). Sonntags und an religiösen Feiertagen sind Besichtigungen nur bedingt möglich.
Mit Eintrittsgebühr.

British Museum
Das Britische Museum mit Lord Fosters grandiosem Great Court mit Glasdach ist eines der besten Museen der Welt. Besucher sehen sich unglaublichen sechs Millionen Ausstellungsstücken gegenüber, die von Sammlern aus aller Welt zusammengetragen wurden. Wegen der gigantischen Ausmaße des Museums sollte man sich gezielt nur einige der 94 Galerien genauer anschauen. Zu den bedeutendsten Exponaten gehören der Rosetta-Stein , eine Abschrift der Magna-Carta und die umstrittenen Elgin Marbles (dem Marmorfries des Parthenon-Tempels in Athen). Ein Museums-Souvenirgeschäft neben dem Museum bietet Besuchern die Möglichkeit, das eine oder andere Erinnerungsstück käuflich zu erwerben.

Great Russell Street, WC1
Tel: (020) 73 23 82 99.
Internet: www.thebritishmuseum.org  
Öffnungszeiten: 10.00-17.30 Uhr (Manche Galerien Do und Fr auch länger).
Kostenloser Eintritt.

Victoria & Albert Museum
Das Victoria & Albert Museum (V&A) ist eines von drei bedeutenden Museen in South Kensington – die anderen beiden sind das Natural History Museum (Tel: (020) 79 42 50 00. Internet: www.nhm.ac.uk ) und das Science Museum (Tel: (0870) 870 48 68. Internet: www.sciencemuseum.org.uk ). Das im 19. Jahrhundert als Kunstgewerbemuseum gegründete „V&A” hat insgesamt Korridore von 11 km Länge, die an Gemälden, Juwelen, Möbeln und Textilien vorbeiführen. Die Exponate sind bis zu 5000 Jahre alt, es gibt aber auch Zeitgenössisches. Zu den Höhepunkten gehören die Raphael Zeichnungen , der Skulpturenhof, die Sammlung historischer Kostüme ab 1700 sowie die „britischen Galerien 1500-1900“ mit britischer Kunst- und Designgeschichte.

Cromwell Road, SW7
Tel: (020) 79 42 20 00.
Internet: www.vam.ac.uk
Öffnungszeiten: Täglich 10.00-17.45 Uhr, Fr z. T. auch bis 22.00 Uhr.
Kostenloser Eintritt (alle 3 Museen).

Tate Britain
Die 1897 eröffnete Galerie ging aus der Sammlung des Zuckerbarons Henry Tate hervor und beherbergt heute eine unvergleichliche Sammlung englischer Gemälde aus dem 16. bis 19. Jahrhundert. Alle Bilder ab dem 20. Jahrhundert sind in der Tate Modern zu sehen. Der prächtige Nachlaß von Turner wurde in die eigens dafür erbaute Clore Gallery verlegt.

Millbank, SW1
Tel: (020) 78 87 88 88.
Internet: www.tate.org.uk  
Öffnungszeiten: Täglich 10.00-18.00 Uhr. Jeden ersten Fr im Monat bis 22.00 Uhr.
Kostenloser Eintritt (Sonderausstellungen mit Eintrittsgebühr).

Hotel Tipps in London

The Langham London

The Langham London
Portland Place
gb-W1B 1JA London

Kategorie : 5.0
Zimmer: 380

In unmittelbarer Nähe der Regent Street bietet Ihnen das renommierte Hotel Langham die schicke und glamouröse Bar Artesian und das stilvolle neue Restaurant Roux at the Landau.
Weitere Infos und Buchung

Hilton London Metropole

Hilton London Metropole
225 Edgware Road
gb-W2 1JU London

Kategorie : 4.0
Zimmer: 1054

Das Hilton London Metropole verfügt über einen modernen Freizeit-Club, ein Thai-Restaurant und stilvoll eingerichtete Zimmer. Das Hotel liegt 15 Minuten zu Fuß von der Oxford Street und nur 600 Meter vom Bahnhof Paddington entfernt.
Weitere Infos und Buchung

Marriott West India Quay Hotel

Marriott West India Quay Hotel
22 Hertsmere Road
gb-E14 4ED London

Kategorie : 5.0
Zimmer: 301

Dieses 5-Sterne-Hotel ist eine Sehenswürdigkeit und bietet luxuriöse Zimmer und ein modernes Fitnesscenter mitten im pulsierenden Stadtteil Canary Wharf. Der Flughafen London City und die O2 Arena sind von hier aus bequem zu erreichen.
Weitere Infos und Buchung

>> Jetzt Hotels in London bei booking.com günstig online buchen



Realisierung: Markus Gerber IT Consulting | Impressum und Kontakt | Haftungsausschluss | Abenteuer Sambia | Abenteuer Uganda